Gesundheit und Eigenverantwortung

Dieses Zitat spricht mir aus der Seele. Es führt weniger zu Ärzten, dafür mehr zu uns, zu unserer Wahrnehmung und zu unserer Eigenverantwortung.

albisser

Heue könnte ich ALLES in mich reinstopfen!

saje-1228386_1280

Kennst du das? Du hast so einen richtigen Jieper auf irgendetwas zu essen, vielleicht auf was Süßes, vielleicht auf was Herzhaftes, vielleicht weißt du auch gar nicht so richtig, worauf du  Appetit hast, du willst dich einfach nur füllen. Der Hunger ist längst gestillt, aber es muss trotzdem noch mehr sein. Früher oder später beginnt der Kampf mit dem schlechten Gewissen, eigentlich sollte man nicht, man will aber trotzdem und oft tut man auch trotzdem. Weiterlesen

Aus pflanzlicher Nahrung durch Schmauen® das Beste herausholen

smoothie-1806575_1280

Ich habe die letzten Tage ja über die Wichtigkeit des gründlichen Schmeckens und Kauens (Schmauen®) berichtet, HIER, HIER und HIER. Da gibt es so viele Vorteile, die neben der Körperebene bis in die geistige und emotionale Ebene hineinreichen. Wenn die Kombination von einem „normalen“ gekochten Essen und dem Schmauen ® schon so ertragreich ist, dann liegt die Vermutung nahe, dass Weiterlesen

Was soll ich denn nun essen und ist kauen wirklich so wichtig?

cover-1589426_1280

Es wird in der heutigen Zeit viel diskutiert, welche Ernährungsweise die Beste ist. Ich glaube, dass es nicht DIE eine richtige Ernährung für ALLE gibt, weil jeder unterschiedliche Bedürfnisse hat, aber lebendig sollte unsere Nahrung meines Erachtens zu einem großen Teil in jedem Fall sein. Nur Lebendiges kann Leben hervorbringen!

Grundsätzlich gilt aber für alle Ernährungsweisen dasselbe, egal ob ich konventionell esse, vegetarisch, vegan oder rohköstlich, proteinreich oder kohlehydratlastig, nämlich dass nicht ausschließlich das WAS, sondern auch das WIE beim Essen wichtig ist! Und das Beste ist, dass ich durch das richtige WIE gleich die Antwort auf das richtige WAS automatisch mitgeliefert bekomme. Weiterlesen

So bin ich zur Rohkost gekommen und wie es weitergeht

flowers-1310014_1280

So ziemlich genau vor 2 Jahren lag ich nachts im Bett und hatte Angst um meine Gesundheit. Ich hatte zu der Zeit immer wieder schwere Erkältungen, die ich einfach nicht losgeworden bin, sondern die sich teilweise sogar zu einer ordentliche Lungenentzündung entwickelt haben, d.h. mein Immunsystem war einfach sehr angeschlagen.  Ich hatte außerdem seit 6 Jahren eine Rosazea (Altersakne, angeblich unheilbar) im Gesicht. Na toll, nicht wirklich etwas, womit man sich mit 45 Jahren beschäftigen und belasten möchte. Mein Energielevel war ziemlich niedrig. Meine Hüften taten weh und überhaupt kroch der Schmerz von einem Körperteil zum nächsten. Es gab noch einige andere Hinweise und Symptome, dass ich völlig aus dem Gleichgewicht geraten war.

In dieser Nacht habe ich mir geschworen, Weiterlesen