Energetisierende Atmung – Der kopfstehende Baum

baum

Ich stelle mir vor, wie ein Baum in mir wächst – „verkehrt“ herum. Die Wurzeln zeigen nach oben, Richtung Kopf. Der Stamm zieht sich durch meinen Rumpf. Die Zweige mit den schönsten Blättern, Blüten und Früchten wachsen in alle Richtungen, ins Becken, in die Beine, in die Füße hinein, sie verteilen sich im Rumpf und wuchern in die Arme und Hände.

Und dann atme ich über Weiterlesen

Achtsam essen

yam-2006312_1280.jpg

Ich finde es immer wieder spannend, dass scheinbar gleiche Handlungen doch so unterschiedlich sein können und völlig andere Wirkungsweisen haben. Diese Tatsache finde ich besonders interessant im Zusammenhang mit unserem Essen. Ich kann nebenbei einen Apfel essen ohne daraus große Zufriedenheit oder Sättigung zu erhalten. Und dann kann ich einen Apfel mit voller Aufmerksamkeit essen und er nährt mich optimal auf körperlicher, geistiger, energetischer und emotionaler Ebene. Das Schlüsselwort heißt Weiterlesen

Blitzrezept für rohköstliche Orangencreme

orangencreme2

Bei mir muss die Zubereitung immer schnell gehen, deswegen kommt mir dieses Rezept für eine rohköstliche wirklich cremige Orangencreme sehr entgegen. Weiterlesen

Heue könnte ich ALLES in mich reinstopfen!

saje-1228386_1280

Kennst du das? Du hast so einen richtigen Jieper auf irgendetwas zu essen, vielleicht auf was Süßes, vielleicht auf was Herzhaftes, vielleicht weißt du auch gar nicht so richtig, worauf du  Appetit hast, du willst dich einfach nur füllen. Der Hunger ist längst gestillt, aber es muss trotzdem noch mehr sein. Früher oder später beginnt der Kampf mit dem schlechten Gewissen, eigentlich sollte man nicht, man will aber trotzdem und oft tut man auch trotzdem. Weiterlesen

Apfel-Crumble mit gekeimtem Buchweizen

apfelcrumble2

Dieses rohvegane  Apfel-Crumble ist seit einiger Zeit mein Lieblingsfrühstück und ruckzuck fertig. Durch das Mandelmus und den Buchweizen hält diese Mahlzeit auch einige Stunden satt. Weiterlesen

Aus pflanzlicher Nahrung durch Schmauen® das Beste herausholen

smoothie-1806575_1280

Ich habe die letzten Tage ja über die Wichtigkeit des gründlichen Schmeckens und Kauens (Schmauen®) berichtet, HIER, HIER und HIER. Da gibt es so viele Vorteile, die neben der Körperebene bis in die geistige und emotionale Ebene hineinreichen. Wenn die Kombination von einem „normalen“ gekochten Essen und dem Schmauen ® schon so ertragreich ist, dann liegt die Vermutung nahe, dass Weiterlesen

Süßes (roh)köstliches Mittagessen

chinakohl

Heute gab´s mal was Süßes zum Mittag. Chinakohlblatt mit einem Dip bestrichen aus Sesam, Karotte, Ingwer, Curry, Salz und obendrauf Khaki-Frucht, Banane und Alfalfa-Sprossen. Fertig. Yammi. Hat gerade mal 2 Minuten gedauert (Dip und Sprossen hatte ich natürlich schon – Dip-Rezept kommt demnächst, ich muss noch ein bisschen feilen). Wer keinen Aufstrich selber machen möchte, kann z.B. auch den Curry-Mango-Aufstrich von Alnatura nehmen. Ist dann zwar nicht mehr rohköstlich, aber köstlich auf alle Fälle.

You are nature!

Liebe Grüße

Silke