Krise bewältigt: Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.

grünerSaft

Nun habt ihr ein paar Wochen nichts von mir gehört. Das hatte auch seinen Grund. Ich bin irgendwie nicht mehr im Fluss gewesen, alles war eher ein Kampf. Meine Gedanken waren negativ gefärbt und ich habe ständig innere destruktive Gespräche geführt. Zwar konnte ich innerlich einen Schritt zurücktreten und mir das ganze „Desaster“ mit Abstand anschauen, aber ich bin trotzdem nicht aus der Spirale rausgekommen. Das hat sich auch auf meine Ernährung niedergeschlagen. Ich habe oft mehr gegessen als ich brauchte. Und manches Mal bin ich auch von der Rohkost weggekommen. Problematischer war aber wohl eher die Menge als die Qualität meines Essens. Gelitten hat auch mein Bewusstsein für die Geschenke der Natur. Ach ja und dann ergibt ja das eine das nächste… Ich habe mich noch unwohler gefühlt, war lustlos und habe alles schleifen lassen.

Hach und da kam mir das Zitat, das meine erste Yogalehrerin immer zum Besten gegeben hat, wie gerufen:

Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen. Marcus Tullius Cicero

Angefangen, aufzuhören hatte ich ja schon, aber ich konnte natürlich genauso gut wieder anfangen.  Und über die Jahre hinweg, in denen es im Leben ja immer wieder mal einen Tiefpunkt gab, weiß ich im Inneren, dass ich ein Stehaufmännchen bin und mich immer auf meine eigenen Kräfte verlassen kann. Die Negativ-Phasen waren mal länger, mal kürzer, aber letztlich gab es immer irgendwann einen Punkt, an dem ich die Nase voll hatte und mein Leben wieder aktiv nach meinen Wünschen gestaltet habe.

Ja, und dieses Mal war es auch wieder genauso!

Ich habe spontan ein paar Saftfasten-Tage eingelegt und prompt geht es mir körperlich wieder besser, und da ja bekanntlich alles miteinander auf das Engste verknüpft ist, haben sich meine Gedanken und Gefühle gleich mitverbessert. Auch das Bewusstsein hat sich wieder geweitet für die positiven Dinge im Leben, die vorher auch alle da waren, ich aber leider kurzzeitig nicht sehen konnte.

Ein gutes Gefühl, (fast) alles selbst in der Hand zu haben! Wir müssen es uns nur immer mal wieder in Erinnerung rufen!

You are nature!

Liebe Grüße

Silke

Energetisierende Atmung – Der kopfstehende Baum

baum

Ich stelle mir vor, wie ein Baum in mir wächst – „verkehrt“ herum. Die Wurzeln zeigen nach oben, Richtung Kopf. Der Stamm zieht sich durch meinen Rumpf. Die Zweige mit den schönsten Blättern, Blüten und Früchten wachsen in alle Richtungen, ins Becken, in die Beine, in die Füße hinein, sie verteilen sich im Rumpf und wuchern in die Arme und Hände.

Und dann atme ich über Weiterlesen

Achtsam essen

yam-2006312_1280.jpg

Ich finde es immer wieder spannend, dass scheinbar gleiche Handlungen doch so unterschiedlich sein können und völlig andere Wirkungsweisen haben. Diese Tatsache finde ich besonders interessant im Zusammenhang mit unserem Essen. Ich kann nebenbei einen Apfel essen ohne daraus große Zufriedenheit oder Sättigung zu erhalten. Und dann kann ich einen Apfel mit voller Aufmerksamkeit essen und er nährt mich optimal auf körperlicher, geistiger, energetischer und emotionaler Ebene. Das Schlüsselwort heißt Weiterlesen

Ich habe meinen perfekten Ratgeber gefunden!

water-lily-1540403_1280

Der Gedanke ist so schön, dass es zu jeder Zeit eine  Person gibt, die alles über mich weiß, die genau weiß, was richtig für mich ist, die genau weiß, welchen Weg ich gehen muss, damit es mir gut geht und ich erfüllt bin. Ein perfekter Ratgeber. So jemanden habe ich mir immer vor allem auch in schwierigen Situationen gewünscht, aber leider nie gefunden! Weiterlesen

Heue könnte ich ALLES in mich reinstopfen!

saje-1228386_1280

Kennst du das? Du hast so einen richtigen Jieper auf irgendetwas zu essen, vielleicht auf was Süßes, vielleicht auf was Herzhaftes, vielleicht weißt du auch gar nicht so richtig, worauf du  Appetit hast, du willst dich einfach nur füllen. Der Hunger ist längst gestillt, aber es muss trotzdem noch mehr sein. Früher oder später beginnt der Kampf mit dem schlechten Gewissen, eigentlich sollte man nicht, man will aber trotzdem und oft tut man auch trotzdem. Weiterlesen

Und nochmal: Vorteile vom Schmauen ®

giraffe-1575099_1280

Heute möchte ich noch einmal über die Vorteile des Schmauens ® berichten.  Was es generell mit dem Schmauen ® auf sich hat, kannst Du HIER und HIER nachlesen. Wenn wir im Einklang mit der Natur essen, nämlich ausgiebig kauen, schmecken, genießen, leicht verdauen, natürliche Lebensmittel wählen, Hunger- und Sättigungsgefühle berücksichtigen, dann verhilft uns die Natur automatisch zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden.

Wer intensiv schmaut, hat laut Jürgen Schilling (Autor von Kau dich gesund!) folgende Vorteile: Weiterlesen