Krise bewältigt: Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.

grünerSaft

Nun habt ihr ein paar Wochen nichts von mir gehört. Das hatte auch seinen Grund. Ich bin irgendwie nicht mehr im Fluss gewesen, alles war eher ein Kampf. Meine Gedanken waren negativ gefärbt und ich habe ständig innere destruktive Gespräche geführt. Zwar konnte ich innerlich einen Schritt zurücktreten und mir das ganze „Desaster“ mit Abstand anschauen, aber ich bin trotzdem nicht aus der Spirale rausgekommen. Das hat sich auch auf meine Ernährung niedergeschlagen. Ich habe oft mehr gegessen als ich brauchte. Und manches Mal bin ich auch von der Rohkost weggekommen. Problematischer war aber wohl eher die Menge als die Qualität meines Essens. Gelitten hat auch mein Bewusstsein für die Geschenke der Natur. Ach ja und dann ergibt ja das eine das nächste… Ich habe mich noch unwohler gefühlt, war lustlos und habe alles schleifen lassen.

Hach und da kam mir das Zitat, das meine erste Yogalehrerin immer zum Besten gegeben hat, wie gerufen:

Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen. Marcus Tullius Cicero

Angefangen, aufzuhören hatte ich ja schon, aber ich konnte natürlich genauso gut wieder anfangen.  Und über die Jahre hinweg, in denen es im Leben ja immer wieder mal einen Tiefpunkt gab, weiß ich im Inneren, dass ich ein Stehaufmännchen bin und mich immer auf meine eigenen Kräfte verlassen kann. Die Negativ-Phasen waren mal länger, mal kürzer, aber letztlich gab es immer irgendwann einen Punkt, an dem ich die Nase voll hatte und mein Leben wieder aktiv nach meinen Wünschen gestaltet habe.

Ja, und dieses Mal war es auch wieder genauso!

Ich habe spontan ein paar Saftfasten-Tage eingelegt und prompt geht es mir körperlich wieder besser, und da ja bekanntlich alles miteinander auf das Engste verknüpft ist, haben sich meine Gedanken und Gefühle gleich mitverbessert. Auch das Bewusstsein hat sich wieder geweitet für die positiven Dinge im Leben, die vorher auch alle da waren, ich aber leider kurzzeitig nicht sehen konnte.

Ein gutes Gefühl, (fast) alles selbst in der Hand zu haben! Wir müssen es uns nur immer mal wieder in Erinnerung rufen!

You are nature!

Liebe Grüße

Silke

Saftfasten: Meine Verbesserungen, meine 5 wichtigsten Learnings, meine 5 Ziele

Smoothiemix

Nun ist meine 15-tägige Saftfasten-Kur mit einer 3-tägigen Aufbauphase vorbei. Diese Verbesserungen konnte ich dadurch erreichen: Weiterlesen

16.-18. Fastentag/Aufbautage

Apfel

Nachdem am 15. Tag das geplante Fastenbrechen nicht so wirklich schlüssig war, war  es am 16. Fastentag  umso mehr. Ich habe mich auf meinen Apfel sehr gefreut. Vormittags habe ich mir noch eine Portion Giersch gepflückt und dann mittags beides zusammen genossen. Sehr lecker, auch gerade die Kombi von Wildgrün und Obst. Der Vorteil ist, dass man auch wirklich gut kauen muss, Weiterlesen

13. – 15. Fastentag

Smoothie18

An meinem 13. Fastentag habe ich mich auf die anstehende und abschließende Leber- und Gallenblasenreinigung vorbereitet. Für alle, die eine Anleitung und Hintergrund-informationen suchen, werden hier bei Florian Sauer fündig. Er erklärt die Methode in diesem Video recht ausführlich, so dass man sie zu Hause nachmachen kann, wenn man das denn will. Weiterlesen

10. -12. Fastentag

Smoothie15

An meinem 10. Fastentag  ging es mir richtig gut. Ich hätte Bäume ausreißen können, d.h. ich war voll in meiner Kraft. Ein schönes Gefühl.  Ich hatte das Gefühl, dass mein Körper richtig gut funktioniert. Das ist bei mir leider nicht immer der Fall, deswegen habe ich es so richtig genossen. Vormittags hatte ich nur Wasser und Tee getrunken und mir fehlte einfach nichts.

Was mir heute erst so richtig bewusst geworden ist, dass ich natürlich auch abgenommen habe Weiterlesen

Fastenmeditation

meditation

Als Yogalehrerin und als gerade selbst Fastende ist mir diese Fastenmeditation aus der Feder geflossen, die dich beim Fasten unterstützen kann, dein gewünschtes Ziel leichter zu erreichen. Gerade während der Fastenzeit sind wir sensibler für diese inneren Prozesse und haben die Möglichkeit, uns intensiver mit uns selbst zu verbinden. Nimm dir mind. 15 Minuten Zeit und schaffe dir einen ruhigen Raum dafür. Weiterlesen

6.-9. Fastentag

Smoothie12

Soo, hier nun wieder eine kleine Bestandsaufnahme der letzten Tage. Meine Säfte schmecken mir immer noch und der Fastenalltag hat sich völlig eingespielt. Am Wochenende war ziemlich viel los. Auch wenn ich mehr oder weniger von der Familie „befreit“ war und ich recht viel Zeit für mich hatte, standen einige Termine auf dem Zettel, die auch wieder einige Erkenntnisse mit sich gebracht haben. Weiterlesen