Energetisierende Atmung – Der kopfstehende Baum

baum

Ich stelle mir vor, wie ein Baum in mir wächst – „verkehrt“ herum. Die Wurzeln zeigen nach oben, Richtung Kopf. Der Stamm zieht sich durch meinen Rumpf. Die Zweige mit den schönsten Blättern, Blüten und Früchten wachsen in alle Richtungen, ins Becken, in die Beine, in die Füße hinein, sie verteilen sich im Rumpf und wuchern in die Arme und Hände.

Und dann atme ich über die Wurzeln tief in den Stamm meines Baumes ein, so dass sich die Bauchdecke hebt. Ich halte die Energie kurz bei mir und dann darf die Energie in jeden Ast, in jedes Blatt, in jede Blüte und in jede Frucht  hineinfließen und kann sich dort voll entfalten.

Das wiederhole ich beliebig oft und manchmal wollen die Äste über meine Körpergrenzen hinauswachsen und die Energie nach außen tragen.

Diese Atemübung mache ich gerne, wenn ich mich müde fühle, um neue Energie zu tanken. Aber auch nach dem Essen, indem ich mir zusätzlich vorstelle, wie alle Nährstoffe der aufgenommenen Nahrung in jede Zelle, in jedes Organ fließen. Der Darm ist dann mein Baumstamm.

Diese „Baumatmung“ kann ich im Liegen, Sitzen, Stehen oder Gehen machen.

Probiere es gerne aus und berichte mir von Deinen Erfahrungen.

You are nature!

Liebe Grüße

Silke

 

 

5 Gedanken zu “Energetisierende Atmung – Der kopfstehende Baum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s