Alles ist irgendwie Mist, aber dann…

autumn-194834_1280

Ich bin immer wieder überrascht! Heute Vormittag bin ich so vor mich hingedümpelt mit einer sehr mittelmäßigen Produktivität, ziemlicher Unlust und einer gedrückten Stimmung.  Alles, was ich anfing, habe ich nicht wirklich beendet, weil ich mich zu schnell ablenken lassen habe von irgendwelchen Internet-Funden…So hatte ich keine Lust mehr!

Draußen pieselte es, Sonne war weit und breit nicht zu sehen. Sehr ungemütlich. Überhaupt habe ich die letzten 2 Tage versäumt, meinen flotten Spaziergang zu machen, weil dies war, weil das war… Naja, wie heißt es so schön: Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe! Ich wollte wohl irgendwie nicht, was ja mal auch in Ordnung ist. Ich fühle heute aber deutlich, dass ich nicht in meiner Kraft bin und mich unwohl fühle. Für mich funktioniert da am besten: Popo hochkriegen, bequeme Schuhe anziehen, warmen Mantel an und raus an die Luft!

Schon als ich die Tür hinter mir zugeschlagen habe, fühlte ich, wie gut mir die frische Luft tat und es war gar nicht so kalt, wie es von innen aussah. Und es ist ja wirklich der Hammer, wie gut es die Natur mit uns meint!

  • Mit jedem tiefen Einatmen schenkt sie uns neuen Sauerstoff und Energie und mit jedem langen Ausatmen werden wir auch noch alte Stoffwechselabfallprodukte los. D.h. mit einer bewussten tiefen  Atmung reinigt uns jeder Atemzug.
  • Auch wenn es draußen grau war, hat das Tageslicht doch noch die Kraft, diverse bio-chemische Prozesse auszulösen, z.B. die Ausschüttung von Glückshormon wie Endorphinen und  D.h. wir fühlen uns einfach energetischer, kräftiger, besser, wenn wir regelmäßig draußen sind. Das konnte ich heute auch deutlich spüren.
  • Die Bäume geben sogenannte Terpene ab, die dazu führen, dass wir unser Immunsystem stärken können, wenn wir in den Wald gehen. Wir müssen zwar aktiv werden und in den Wald gehen, aber den Rest übernimmt die Natur. Sehr praktisch. Wer hier tiefer einsteigen möchte, liest gerne das Buch: Der Heilungscode der Natur von Clemens G. Arvay. Zum Glück haben wir um uns herum recht viel Grün und Bäume. Auch wenn es kein Wald war, hoffe ich, dass die Bäume es heute ein bisschen gut mit mir meinten. Ich glaube aber schon…
  • Durch die Bewegung und eine tiefe Atmung kommt das Lymphsystem endlich in Schwung, das durch vieles Sitzen völlig erlahmt. Blöd, denn das Lymphsystem ist unsere Müllabfuhr, durch die wir alles überflüssige, verdreckende, verstopfende, verschlackende Zeugs loswerden. Wenn der Müll nicht weggeschafft wird und die Zellen nicht gereinigt werden, können wir den Zellen so viel Gutes zuführen, wie wir wollen, am Ende vermischt es sich nur mit dem Dreck oder kommt erst gar nicht in die Zelle rein. Unterm Strich bleibt es Dreck. Also konnte ich gleich meinen Körper ein bisschen von innen putzen.
  • Naja, und dass das ganze Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur durch Bewegung gestärkt werden, das weiß man ja inzwischen.
  • Ich bin mir sicher, dass uns die Natur draußen noch mehr schenkt, so etwas wie eine höhere Schwingung zum Beispiel.
  • Ich bin mir auch sicher, dass uns die Natur noch viel mehr zu bieten hat, von dem bis heute noch niemand etwas ahnt…

Ich gehe jedenfalls morgen wieder raus, auch wenn es regnet, denn mir geht es jetzt eindeutig besser!

You are nature!

Liebe Grüße

Silke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s